Deutsch   English   Français  Anmelden  

Basler Zeitung - Schweizer Filmförderung – Ärger in Bern

5.8.2009

Texte

Bereits am Montag beurteilte Jauslin den Hauptkritikpunkt der Beschwerde, die Unterlassung der Ausstandspflicht von Kommissionsmitgliedern, über deren eigene Projekte verhandelt wird, als «nicht fundiert». Anne Weibel, Kommunikationsleiterin des BAK, sagte jedoch auf Nachfrage der BaZ, man nehme die Aufsichtsbeschwerde sehr ernst und werde sie sorgfältig prüfen. Während des Filmfestivals in Locarno wird es allerdings noch keine definitiven Aussagen dazu geben.(...)
Unterdessen gibt es in Bern noch ganz anderen Ärger. Ebenfalls am Montag fand im BAK ein informelles Treffen mit den beteiligten Produktionsfirmen vom Pleite-Film SENNENTUNTSCHI von Michael Steiner statt. Olivier Müller, Leiter der selektiven Filmförderung, machte auf Nachfrage keine Angaben zum Inhalt der vom BAK einberufenen Orientierung für die beteiligten Produzenten. Das Bundesamt besteht weiterhin auf der Rückforderung des Förderbeitrags von der Produktionsfirma Kontraproduktion, deren Inhaber Steiner selbst ist.
bazonline.ch