Deutsch   English   Français    Anmelden  

Weltuntergang im Welttheater

Weltuntergang im Welttheater

CH 2000 55'

Regie: Marianne Pletscher
Drehbuch: Marianne Pletscher
Kamera: Werner Schneider
Ton: Hugo Poletti, Jürg Ziegler
Schnitt: Marianne Jägi Naef
Produktion: Schweizer Fernsehen

Das «Einsiedler Welttheater» war das Theaterereignis des Jahres 2000 in der Schweiz. Der Schriftsteller Thomas Hürlimann schrieb eine radikale Neufassung von Calderons «grossem Welttheater», eingebettet in lokale Verhältnisse. Dokumentiert werden alle wichtigen Phasen der Entstehung des Stücks, von den Recherchen des Autors 16 Monate vor der Premiere an der Einsiedler Fasnacht bis zum Casting, den Proben und schliesslich der Premiere. Der Film zeigt auch die kontroverse Diskussion im Kloster Einsiedeln, vor dessen Barockfassade das Stück gespielt wurde, die katholische Kultur des Dorfes, die visuellen, spirituellen und kulturellen Wurzeln, die Thomas Hürlimanns Neufassung prägen sowie die spektakuläre Farbenpracht und die Sinnlichkeit der Inszenierung von Regisseur Volker Hesse, aber auch die mühevolle Arbeit vorher. Er begleitet die wichtigsten Laiendarsteller durch ein ereignisreiches Jahr. Mehr als ein einfaches Making-of, ein Theaterfilm, der nicht nur für Theaterfans gedacht ist.

Mit: Gertrud Schlumpf, Pater Kassian Etter, Roman Zoller, Thomas Hürlimann, Volker Hesse