Deutsch   English   Français    Anmelden  

Séraphine

7 Césars 2009 dont meilleur film

Séraphine

F 2008 121'

Regie: Martin Provost
Drehbuch: Marc Abdelnour, Martin Provost
Kamera: Laurent Brunet
Ton: Ingrid Ralet
Dekor: Thierry François
Schnitt: Ludo Troch
Musik: Michael Galasso
Mit: Yolande Moreau, Ulrich Tukur, Anne Bennet, Geneviève Mnich, Nico Rogner



1912 zieht der deutsche Kunstsammler Wilhelm Uhde in das Städtchen Senlis, um sich dem Schreiben zu widmen und sich vom hektischen Leben in Paris zu erholen. Als Haushälterin stellt er die widerborstige und unscheinbare Séraphine ein.

Eines Tages entdeckt er bei Nachbarn ein kleines auf Holz gemaltes Bild, das ihn sogleich fasziniert. Zu seiner grossen Überraschung stellt sich heraus, dass das Bild von seiner Haushälterin Séraphine gemalt worden ist. Von den unkonventionellen Werken begeistert, beschliesst der Kunstkenner Uhde, der als Entdecker von Picasso und Rousseau gilt, die eigenwillige und von ihren Mitmenschen belächelte Séraphine zu fördern.