Deutsch   English   Français  Login  

Basler Zeitung - Kommentar - Der Schweizer Film feiert, obwohl es wenig zu feiern gibt

7.3.2009

Der Witz ist unfreiwillig, amtlich und darum umso lustiger: Der Schweizer Film, so bilanziert das Bundesamt für Kultur, habe im Jahr 2008 beim Publikum eine «gute Sichtbarkeit» erzielt. Bei einem Marktanteil von 4 Prozent ist das nicht verwunderlich, denn jeder Kinogänger weiss: je leerer der Saal, umso besser die Sicht auf die Leinwand. (...) Hat der Schweizer Film auch wirklich genug preiswürdigen Stoff auf Lager, um den einheimischen Oscar namens Quartz in nicht weniger als 9 Kategorien zu rechtfertigen? So wurden in den letzten zwei Jahren gleich drei neue Preise geschaffen. Klar, der deutsche Filmpreis wird in 15 Kategorien vergeben; beim französischen César gibt es sogar 21 Kategorien. Aber das Produktionsvolumen in der Schweiz lässt sich nicht vergleichen mit dem Output der Nachbarn.
bazonline.ch