Deutsch   English   Français    Anmelden  

Despair

Prix du Film allemand 1978

Despair (Despair - Eine Reise ins Licht)

DE/FR 1978 116'

Regie: Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch: Tom Stoppard
Text: Vladimir Nabokov
Kamera: Michael Ballhaus
Schnitt: Juliane Lorenz, Franz Walsch alias, Rainer Werner Fassbinder
Musik: Peer Raben
Produktion: Filmverlag der Autoren, New Line Cinema
Mit: Dirk Bogarde, Andréa Ferréol, Klaus Löwitsch, Volker Spengler, Peter Kern



Der Exilrusse Hermann befindet sich in der Midlife-Crisis. Seine Frau hat sich einen Liebhaber genommen, seine Schokoladenfabrik steht vor dem Bankrott und der Nationalsozialismus ist auf dem Vormarsch. Eine Veränderung muss her, egal wie absurd und skurril diese sein mag. Hermanns zündende Idee - die Identität eines anderen Mannes anzunehmen. Er überredet den Landstreicher Felix, sein Leben mit ihm zu tauschen. Um seine Existenz gänzlich auszulöschen, erschießt Hermann 'sich' in Gestalt des anderen, um in der Rolle des Vagabunden neu anzufangen. Bis ins kleinste Detail hat er sein perfektes Verbrechen geplant - seine Neugeburt, seine Reise ins Licht.