Deutsch   English   Français  Anmelden  

Der Landbote - Im Westen viel Neues

12.8.2013

Texte

Filme aus der Romandie setzen sich in Locarno grossartig in Szene. Yves Yersin zeigt im Wettbewerb seine Dokumentation Tableau noir. Lionel Baier präsentiert auf der Piazza Grande die Komödie Les Grandes Ondes (à l'Ouest).
Zuerst die Reise in das Landesinnere. Am Anfang stellen die Schülerinnen und Schüler Stühle und Bänke in das Schulzimmer, es ist Herbst, der Beginn des neuen Schuljahres. Wir sind auf 1153 Meter über Meer, an den Grenzen des Val-de-Ruiz im Kanton Neuenburg. «La montagne» sagen die Menschen zu ihrer Gegend, Derrière-Per­tuis heisst diese Gesamtschule.
Die zweite Reise ist von Lionel Baier, Jahrgang 1975, auch er kommt aus Lausanne. Sein Film «Les Grandes Ondes», der in Locarno auf der Piazza Grande gezeigt wurde, folgt der Himmelsrichtung Westen – und führt weit über das Gebiet des Diskurses in der Enge hinaus. (...) Lionel Baier sprengt aber die Grenzen der Komödie, da gibt es im Westen viel Neues: viel Musik, Tanzeinlagen à la West Side Story, hübsche Wendungen, auch ein bisschen viel Liebe. Und einer spielt hier mit, der in Locarno selber Geschichte machen wird: Jean-Stéphane Bron in der Rolle des Radio­direktors. Heute wird auf der Piazza Grande sein Film L’Expérience Blocher vorgeführt.
webpaper.nzz.ch