Deutsch   English   Français    Anmelden  

The Headsman

Streaming:
Pass:Der Henker (D)
540p Deutsch UT -
Diesen Film dürfen wir Ihnen in Ihrem Land nicht anbieten. (USA)

Pass:Der Henker (F)
540p Deutsch UT Français
Diesen Film dürfen wir Ihnen in Ihrem Land nicht anbieten. (USA)

Pass:The Headsman
540p English UT -
Diesen Film dürfen wir Ihnen in Ihrem Land nicht anbieten. (USA)


Unsere Filme im Streaming anschauen (Flat rate):

artfilm.pass 1
für 1 Tag 5 CHF
artfilm.pass 30
für 30 Tage 12 CHF
artfilm.pass 365
für 365 Tag 80 CHF

  DVD bei cede.ch kaufen                                                                                                                                                                                                                                                    
The Headsman (Der Henker)

CH 2005 108'

Regie: Simon Aeby
Drehbuch: Susanne Freund, Steve Attridge
Kamera: Vladimir Smutny, Matthias Weber
Ton: Colin Nicolson
Schnitt: Karin Hartusch
Produktion: T&C Film
Mit: Nikolaj Coster-Waldau, Peter McDonald, Anastasia Griffith, Steven Berkhoff, Lee Ingleby, John Shrapnel, Eddie Marsan


Internet:
Website DER HENKER

outwnow.ch

ISAN: 0000-0001-5775-0000-6-0000-0000-J







Simon Aeby 2005 108'

Im ausgehenden Mittelalter, an der Schwelle zur Neuzeit, werden zwei Freunde zum Spielball der Kirchenmächtigen. Georg, der Prior, versucht dem Druck der Kirche Stand zu halten. Sein bester Freund Martin aber, der Henker, wird zum Rebellen, der seine Existenz, seine Familie, sein Leben aufs Spiel setzt, um Unschuldige vor der teuflischen Maschinerie Inquisition zu retten. Die Freunde werden zu Todfeinden…

Hintergrund

Der HENKER spielt im 16. Jahrhundert, einer sehr turbulenten Zeit. Geprägt war dieses Jahrhundert von zahlreichen religiösen, politischen und sozialen Konflikten.

Als geistiger Vater der protestantischen Reformation hat Martin Luther (1483 - 1546) ab 1517 öffentlich eine grundlegende Reform der römisch-katholischen Kirche „an Haupt und Gliedern“ gefordert. Doch seine Reformideen stoßen im Vatikan auf heftigen Widerstand. Für Luther führt dies 1520 zum endgültigen Bruch mit der Katholischen Kirche. Doch Luthers Ideen finden dank der Erfindung des Buchdrucks im ganzen deutschsprachigen Sprachraum rasch große Verbreitung und viele Anhänger. Wesentlich ist allerdings aber auch der politische Rückhalt, den er bei zahlreichen deutschen Reichsfürsten genoss, denen der neue Glaube die Möglichkeit bot, größere Unabhängigkeit vom deutschen Kaiser zu gewinnen und sich Kirchenbesitz einzuverleiben.

Als linken Flügel der Reformationsbewegung kann man die Bewegung der Täufer bezeichnen. (Fälschlicherweise werden sie oft auch als „Wiedertäufer“ bezeichnet, aber die Täufer lehnen die Kindstaufe ab). Die Täufer, welche im schweizerischen Zürich ihren Ursprung haben, entstanden als Randbewegung der von Zwingli eingeleiteten Reformation. 1527 werden sie aus Zürich vertrieben und verbreiten sich in der Folge vor allem im Alpengebiet, in Nordwestdeutschland und in den heutigen Niederlanden. Da sie Verfechter sozialkritischen Ansichten waren und die sich mit den Anliegen der aufständischen Bauern solidarisierten, sind sie sowohl von den Katholiken, als auch den Protestanten verfolgt worden. Der Zweite Reichstag zu Speyer (1529) verfügt die Todesstrafe gegen alle „Wiedertäufer“. In den katholischen Gebieten wurden sie durch die „Inquisition“ verfolgt; diese war bereits im 13. Jahrhundert als Behörde ins Leben gerufen worden. Besonders gefürchtet war die spanische Inquisition. Doch nach neuen Forschungserkenntnissen sind nur rund 2% der Verurteilten auf dem Scheiterhaufen der spanischen Inquisition gestorben.