Deutsch   English   Français  Anmelden  

Stranger Than Fiction







Nach zehn Jahren mühsamer Arbeit nähert sich die Romanautorin Karen Eiffel (Emma Thompson) langsam den letzten Seiten ihres neusten und wahrscheinlich besten Werkes. Ihr bleibt nur noch die letzte Hürde zu nehmen und herauszufinden, wie sie ihre literarisch umgesetzte Hauptfigur - Harold Crick - sterben lassen könnte."Little does she know", dass es Harold Crick (Will Ferrell) unerklärlicherweise tatsächlich im echten Leben gibt, und dass er plötzlich die Stimme der Erzählerin und Autorin Karen Eiffel hört. Fiktion und Wirklichkeit prallen schliesslich aufeinander, als der fassunglose und gleichzeitig unglaublich widerstandsfähige Harold hört, was sie mit ihm zu tun gedenkt. Für ihn bedeutet dies, dass er unbedingt einen Weg finden muss, den Roman und somit sein Leben anders enden zu lassen.
Outnow

"Das Drehbuch von STRANGER THAN FICTION von Zach Helm ist äusserst originell und clever. Es ist vielschichtig strukturiert und die Sprache ist nicht nur funktionell, sondern auch mitreissend. Nur weil Marc Forster für die Umsetzung ein paar visuelle Elemente aus FIGHT CLUB verwendete, verringert sich meine Begeisterung kein bisschen. Als Fiktion zählt «Stranger Than Fiction» zu besten Werken, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Was den Film anbelangt, so habe ich selten so herzhaft gelacht und geweint."
Thomas Hunziker, filmblog.ch

"Obwohl STRANGER THAN FICTION durchaus seine sehr erheiternden Momente hat, handelt es sich dennoch um ein eher nachdenkliches Werk. (...) Was der Story zusätzlich noch Format gibt, sind die Schauspieler neben Will Ferrell: Dustin Hoffmann spielt seine Rolle als Literaturprofessor hervorragend, Maggie Gyllenhaal verzaubert als tätowierte Bäckerin und Emma Thompson liefert als Autorin ebenfalls eine tadellose Leistung."
Textravagant