Deutsch   English   Français  Anmelden  

Schweizer Filme in Locarno Sonntag 6. August

5.8.2006

Texte

The 59th International Filmfestival INFORMS: HOMAGE A DANIEL SCHMID "IL BACIO DI TOSCA" v.o ITALIENNE - ST.FR./ALLM. 6.8.2006 PIAZZA GRANDE 23.45

10h30 Forum
Lutte contre l'impunité: Les défis dans les Balkans. Avec Carla Del Ponte, Dick Marty, Thomas Greminger, Mladen Bajic, Marinko Jurevic, Vladimir Vukevic, Marcel Schüpbach.

11h00 Kursaal Semaine de la Critique
HARDCORE CHAMBERMUSIC de Peter Liechti
Im September 2005 lud das Trio Koch-Schütz-Studer zu einer dreissigtägigen Performance in die Alte Schlosserei 12 in Zürich-West. "30xTrio" nannten sie den improvisierten Marathon, der Musiker und Publikum in einem Raum zusammenbringen sollte: eine Residenz für Kammermusik in ihrer radikalsten Form. Während eines Monats spielten die drei Musiker jeden Abend zwei volle Sets, immer am gleichen Ort, immer zur selben Zeit. Die Intimität des Clubs erhöhte die Aufmerksamkeit für Nuancen und Unerwartetes: Wenn der Cellist Martin Schütz plötzlich zu singen anfängt, vollkommen vertieft und selbstvergessen. Wie Fredy Studer sich hinreissen lässt zu wilden Heavy Metal Beats oder Hans Koch der Kontrabass-Klarinette sensibelste Klänge entlockt. Nur mit den Mitteln des Films Iiess sich nach Peter Liechtis Überzeugung die Lebendigkeit und aufregende Sinnlichkeit eines Live-Konzerts jenem Publikum vermitteln, das selber nicht dabei sein konnte.
(Hans im Glück, Namibia Crossings, Marthas Garten, Signers Koffer, Grimsel, Kick that Habit, Tauswetter, Théâtre de l'Espérance, Ausflug ins Gebirg, Senkrecht Waagrecht)

11h00 La Sala Appellations Suisse
JEUNE HOMME de Christoph Schaub
Der achtzehnjährige Sebastian aus der deutschen Schweiz geht nach Genf, um dort als «Au-Pair-Junge» zu arbeiten. Was zunächst als Sprachaufenthalt gedacht war, wird zu einer Einführung in das Leben und die Liebe.

14h00 Otello Ascona Cinéastes du Présent
NO BODY IS PERFECT de Raphaël Sibilla
Dieser Dokumentarfilm beinhaltet eine Reise in die Welt extremer sexueller Praktiken - in die Welt von Transsexuellen, von Sadomasochismus und anderem. Der Filmemacher verweigert sich plakativem Voyeurismus und Sensationslüsternheit und bietet dafür ein ungeschöntes Bild der verschiedenen Ausformungen von Sexualität im 21. Jahrhundert. Raphaël Sibilla ist Schweizer und präsentierte in Locarno 2001 seinen Film 117 POLICE DE SECOURS.

14h30 Palavideo A propos du Cinéma
LA PETITE DAME DU CAPITOLE de Jacqueline Veuve
(La petite dame du Capitole, La nébuleuse du coeur, Jour de marché, La salaire de l'artiste, Delphine Seyrig, portrait d'une comète, Chronique vigneronne, Journal de Rivesaltes 1941-1942, Balade fribourgeoise, L'Homme des casernes, Chronique paysanne en Gruyère, Parti sans laisser d'adresse, La mort du grand-père ou le sommeil du juste, Le panier à viande, les lettres de Stalingrad, Susan, Swiss Graffiti)

22h00 Rialto 1 Appellations Suisse
LENZ de Thomas Imbach
Der Filmemacher Lenz verlässt seine Heimatstadt Berlin, um in den Vogesen die
Hintergründe von Georg Büchners Fragment «Lenz» zu erforschen. Doch bald schon wechselt er die Szenerie. Vor dem Hintergrund eines kitschig anmutenden Massentourismus in Zermatt zeichnet Thomas Imbach in seinem LENZ das Bild einer unkonventionellen Familie und eines Mannes, der seinen Kampf zwischen Euphorie und Verzweiflung führt.
(Happiness is a Warm Gun, Ghetto, Well Done)