Deutsch   English   Français  Anmelden  

Paradies Glaube

Mostra de Venise 2012 - Prix spécial du jury
European Film Awards 2013 - European Sound Designer Matz Müller & Erik Mischijew

Paradies Glaube

OST/D/FR 2012 109'

Regie: Ulrich Seidl
Drehbuch: Ulrich Seidl, Veronika Franz
Kamera: Edward Lachman, Wolfgang Thaler
Ton: Ekkehart Baumung, Matz Müller
Schnitt: Christof Schertenleib
Produktion: Ulrich Seidl Film Produktion GmbH
Mit: Maria Hofstätter, Nabil Saleh, Natalya Baranova, Rene Rupnik

Siehe auch:
Paradies - Liebe

Paradies - Hoffnung




In "PARADIES: Glaube" untersucht Ulrich Seidl, was es genau bedeutet, das Kreuz auf sich zu nehmen. Für Anna Maria, Röntgenassistentin und Schwester von Teresa, liegt das Paradies nicht in Kenia, sondern bei Jesus. Ihm weiht sie all ihr Tun und Sein. Ihren Urlaub verbringt sie damit, mit 40 cm grossen Wandermuttergottes-Statuen missionierend von Haus zu Haus zu gehen. Als eines Tages ihr Ehemann, ein Ägypter und Moslem, nach Jahren der Abwesenheit aus Ägypten zurückkommt, beginnt ein Kleinkrieg um Ehe und Religion. Es wird gesungen, gebetet und gekämpft. "PARADIES: Glaube" ist eine filmische Pieta, die von Kreuzstationen einer Ehe und der Sehnsucht nach Liebe erzählt.