Deutsch   English   Français    Anmelden  

Mui Du Du Xanh

Festival de Cannes 1993 - Caméra d'or

Mui Du Du Xanh (Der Duft der grünen Papaya)

F 1993 103'

Regie: Tran Anh Hung
Drehbuch: Tran Anh Hung
Kamera: Benoit Delhomme
Dekor: Alain Nègre
Schnitt: Nicole Dedieu, Jean-Pierre Roques
Mit: Lu Man San, Nyguen Anh Hoa, Trans Nu Yên Khê, Truong Thi Loc, Vuong Hoa Hoî



Mùi, ein zehnjähriges Mädchen vom Land, verlässt 1951 ihr Dorf in Vietnam und begibt sich nach Saigon um dort als Dienstmädchen für eine gutbürgerliche Familie zu arbeiten. Hier wird die Dienstmagd Truong Thi zu Mùis engster Vertrauten und weist sie in die Geheimnisse des Haushaltes ein. Mùi arbeitet sehr gewissenhaft, findet besonderen Gefallen an der traditionellen Zubereitung der Papaya und flüchtet häufig in den friedlichen Garten, wo sie fasziniert das Treiben der Natur beobachtet. Zehn Jahre später wird sie zunächst als Dienstmädchen zum Pianisten Khuyen geschickt, den sie schon als kleines Mädchen verehrte. Der schweigsame Künstler lehrt sie Lesen und Schreiben. Schon nach kurzer Zeit bemerken beide, dass sie mehr verbindet als Múis blosse Dienerschaft...