Deutsch   English   Français    Anmelden  

Mit dem Bauch durch die Wand

Streaming:
Pass:Mit dem Bauch durch die Wand (CH)
540p Schweizerdeutsch UT -
Pass:Mit dem Bauch durch die Wand (D)
540p Schweizerdeutsch UT Deutsch
Pass:Mit dem Bauch durch die Wand (E)
540p Schweizerdeutsch UT Deutsch
Pass:Mit dem Bauch durch die Wand (F)
540p Schweizerdeutsch UT Deutsch


Unsere Filme im Streaming anschauen (Flat rate):

artfilm.pass 1
für 1 Tag 5 CHF
artfilm.pass 30
für 30 Tage 12 CHF
artfilm.pass 365
für 365 Tag 80 CHF

 Trailer:
Mit dem Bauch durch die Wand (Trailer)


DVD bei cede.ch kaufen


Internet:
Website MIT DEM BAUCH DURCH DIE WAND

Reck Filmproduktion

SWISS FILMS


ISAN: 0000-0002-A1B2-0000-G-0000-0000-Q

Zürcher Filmpreis 2011

Mit dem Bauch durch die Wand

CH 2011 100'

Regie: Anka Schmid
Drehbuch: Anka Schmid
Kamera: Patrick Lindenmaier, Anka Schmid
Ton: Dieter Meyer, Anka Schmid
Schnitt: Marina Wernli, Matthias Bürcher
Produktion: Reck Filmproduktion GmbH

Anka Schmid 2011 100'

Frauen kriegen Kinder. Doch ist man, wie Sandra, Jasmine und Jennifer noch keine 18, wenn der Bauch zu wachsen beginnt, wird man schief angeschaut. Und ist das Baby geboren, stellt sich heraus, dass das Leben mit Kind einiges herausfordernder ist als man sich dies in seinen rosaroten Teenager-Träumen ausmalte. Eine erfrischende Langzeitstudie über drei blutjunge Mütter, ihre Kinder und deren Väter. Ein Film über erste grosse Lieben, Berufspläne und Zukunftsträume. Ein Film vor allem aber über die Courage und unerschütterliche Zuversicht, die es braucht, wenn man in einem Alter, in dem andere unbeschwert das Jungsein geniessen, bereits Verantwortung für ein Kind übernimmt.

"Die Dokumentarfilmschaffende Anka Schmid hat drei sehr junge Frauen aus der Deutschschweiz, die ungeplant Mutter wurden, während der ersten drei Lebensjahre ihrer Kinder begleitet. Die Offenheit von Schmids Protagonistinnen Sandra, Jasmin und Jennifer ist dem spürbaren gegenseitigen Vertrauen zu verdanken – dem Publikum erlaubt diese Nähe der Regisseurin echte Begegnungen. Dass sich der sympathische Film formal zurückhält und sich ganz auf seine Figuren verlässt, trägt ebenfalls zu dieser Unmittelbarkeit bei."
Laudatio Zürcher Filmpreis

"DasGefühl, dass lustig etwas im Bauch herumhüpft,weicht bald anderen Eindrücken:Mitmenschen schauen strafend,die Zukunft ist ungewiss. Die jungenFrauen müssen Fragen der Vormundschaftklären und die Geburt mit ihrerAusbildung unter einen Hut bringen. (...) Die mit dem Zürcher Filmpreisausgezeichnete Studie zeigt stattdessenlebenssatte Ausschnitte aus drei Biografienjunger Mütter. Für diese Frauenwird der Lehrabschluss zu einer ArtRache an jenen, die immer sagten, siewürden es nicht schaffen. Und die Liebewird zu einer vertrackten Verhandlungssachezu dritt."
Pascal Blum, Tages Anzeiger