Deutsch   English   Français    Anmelden  

Middle of the Moment

Streaming:
Pass:Middle of the Moment (D)
480p English,Français UT Deutsch
Pass:Middle of the Moment (E)
480p English,Français UT English
Pass:Middle of the Moment (F)
480p English,Français UT Français


Unsere Filme im Streaming anschauen (Flat rate):

artfilm.pass 1
für 1 Tag 5 CHF
artfilm.pass 30
für 30 Tage 12 CHF
artfilm.pass 365
für 365 Tag 80 CHF

  DVD beim Produzenten kaufen                                                                                                                                                                                                                                                    


Internet:
Website Producer Cinenomad

Website Winter & Winter Editions


ISAN: 0000-0002-921A-0000-5-0000-0000-M

Middle of the Moment

CH 1995 76'

Regie: Nicolas Humbert, Werner Penzel
Drehbuch: Nicolas Humbert, Werner Penzel
Kamera: Chilinski
Ton: Jean Vapeur
Schnitt: Gisela Castronari, Nicolas Humbert, Werner Penzel
Musik: Fred Frith
Produktion: Balzli & Fahrer GmbH

Nicolas Humbert, Werner Penzel 1995 76'

Leben im Unterwegs. Über zwei Jahre begleiteten Nicolas Humbert und Werner Penzel Artisten des französischen Cirque O, Tuareg-Nomaden in der Sahara und den amerikanischen Dichter, Philosophen und Eremiten Robert Lax. Eine Reise durch Raum und Zeit, ein Sammeln von Bildern und Tönen. Augenblicke, Übergänge, Intensität. Wenn ein Artist das Seil betritt, wenn die Tuareg die Zelte abbauen, wenn sich die Augenlider von Robert Lax bewegen. Ein Film über das In-der-Welt-Sein, das Reisen, die Schöpfung - und die Zeit, die uns allen vergönnt ist.

Middle of the Moment ist ein Ciné-Poem, ein Filmgedicht leidenschaftlicher Kino-Nomaden. Eine assoziative Reise durch Bilder und Töne. Eins folgt dem anderen. Die Lieder der Tuareg der Stimme von Robert Lax. Die Gedichte dem Sound von Fred Frith.

"One moment / passes // another / comes on. // How was / was. // How is // is. / How will be // will be. Was /wasn't. Is / isn't. Will be / won't."
Robert Lax

"Unsere Reisen waren nicht nur Annäherungen an alte und neue Lebensformen des Nomadisierens, sondern ebenso sehr die Suche nach dem poetischen Vokabular des Films mit all seinen Möglichkeiten des freien Spiels. Etwas erfinden, auf der Suche nach dem Leben, in dem es verborgen ist."
Nicolas Humbert und Werner Penzel