Deutsch   English   Français  Anmelden  

Loong Boonmee Raluek Chat

Festival de Cannes 2010 - Palme d'or

Loong Boonmee Raluek Chat (Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben)

Thailand 2010 108'

Regie: Apichatpong Weerasethakul
Drehbuch: Apichatpong Weerasethakul
Kamera: Sayombhu Mukdeeprom, Yukontorn Mingmongkon, Charin Pengpanic
Ton: Akritchalerm Kalayanamitr, Shimizu Koichi
Dekor: Akekarat Homlaor, Nitipong Thintubthai
Kostüme: Chatchai Chaiyon
Schnitt: Lee Chatametikool
Mit: Jenjira Pongpas, Sakda Kaewbuadee, Natthakarn Aphaiwonk, Geerasak Kulhong, Thanapat Saisaymar


Internet:
trigon-film



Nach einem Nierenversagen fährt Onkel Boonmee aufs Land, um im Kreis seiner Familie zu sterben. Durch Yoga hat er ein ausgeprägtes Körperbewusstsein entwickelt, er ahnt, dass ihm nur wenige Stunden bis zum Tod bleiben. Im Haus am Rand des Regenwalds begegnet Boonmee beim Abendessen dem Geist seiner verstorbenen Frau Huay. Sie kümmert sich liebevoll um ihn und lässt ihn wissen, dass Geister nicht an Orte gebunden sind, sondern an lebende Menschen. Beide treffen sie ihren verschollenen Sohn Tong, der in der Gestalt eines Waldgeistes mit rot leuchtenden Augen erscheint. Boonmee und Huay können ihn an seiner Stimme erkennen. Gemeinsam mit Huay und Tong macht Boonmee sich auf den Weg durch den Dschungel, auf der Suche nach den Ursprüngen seines ersten Lebens.