Deutsch   English   Français    Anmelden  

Leopold Lindtberg

 

1950 DIE VIER IM JEEP
1947 MATTO REGIERT
1945 DIE LETZTE CHANCE
1944 MARIE-LOUISE
1942 DER SCHUSS VON DER KANZEL
1941 LANDAMMANN STAUFFACHER
1940 DIE MISSBRAUCHTEN LIEBESBRIEFE
1939 WACHTMEISTER STUDER
1938 FÜSILIER WIPF
1934 JÄ - SOO!
1932 WENN ZWEI SICH STREITEN

Buch
LEOPOLD LINDTBERG UND DER SCHWEIZER FILM

1902-1984. Studium Germanistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in Wien wie auch als Schauspieler. 1926 Regie in Bielefeld, dann in Berlin bei Erwin Piscator. 1933 Emigration nach Zürich, Regisseur am Zürcher Schauspielhaus bis 1948, Zufluchtstätte für zahlreiche Emigranten, Uraufführungen von Brecht, Zuckmayer, Wilder, Faulkner, Frisch, Dürrenmatt etc. Ein Dutzend Spielfilme von 1935 bis 1953. DIE LETZTE CHANCE (1945) wurde mit dem Oscar ausgezeichent. Gleichzeitig wurde ihm die Arbeitsbewilligung in der Schweiz 1946 nur provisorisch verlängert, bis er 1951 endlich eingebürgert wurde.