Deutsch   English   Français    Anmelden  

Invisible Adversaries

Expotrt's erster Spielfilm integriert ihr visuelles künstlerisches Repertoire wie Fotografie, Performance und Video in die Geschichte einer Frau, die sich zunehmend von der Invasion unsichtbarer, persönlichkeitsverändernder Mächte bedroht fühlt.

"Der Film schaut so aus, als ob Godard als Frau wiedergeboren worden wäre und entschieden hätte, eine feministische Version von THE INVASION OF THE BODY SNATCHERS zu machen."
Amy Taubin, Soho Weekly News

"UNSICHTBARE GEGNER ist ein psychischer Science Fiction Film (...) Anna, von Beruf Fotografin und Video-Reporterin, erwacht eines Morgens und hört im Radio die Warnung, dass unsichtbare fremde Mächte im Begriff sind, die Erde in Besitz zu nehmen, indem sie die Form von Menschen annehmen und dann deren Bewusstsein verändern. (...)
Mehr und mehr haben sich in mir der Gedanke und der Wunsch gefestigt, die sozialen Strukturen (Starkstrom) und Normen (Verstümmelungen) des Lebens, diese unsichtbaren Gegner, den Zwang des Sinns, in eine Metanoia von kinematographischen Bildern zu formen ...
Manieristische Gebärden und Gesten einer abweichenden und abbröckelnden Identität, wenn ein Mensch deren Zwangsstrukturen und beschädigenden Formen der Kommunikation entkommen will. Weibliche Körpersprache, die beim Erkennen der Botschaft das Rollenverhalten verweigert: bleiplattig zwingt die Angst, mit der Haut an Telefon-Glaswänden abzurutschen.