Deutsch   English   Français    Anmelden  

Filmzyklus Hans-Ulrich Schlumpf























Eine französische Redensart sagt: "La réalité depasse la fiction" - die Wirklichkeit lässt die Erfindung hinter sich zurück. Wir erleben immer wieder, dass dies für Filme zutrifft. Oft sind es die "wahren Ge- schichten", welche verrückter, absurder und auch unwahrscheinlicher sind, als die erfundenen.
Hans-Ulrich Schlumpf

Schulthess malte nicht, sondern schrieb ab, klassifizierte und hängte die Texte in die Bäume. Im 18.Jahrhundert wäre er zweifellos ein grosser Enzyklopädist geworden. Seinen Kastanienwald verwandelte er in einen philosophischen Garten mit Bäumen voller Tafeln, auf denen Schulthess das Wissen der Menschheit verzeichnet hatte.

Streaming: Pass:Armand Schulthess - J'ai le téléphone (D) Pass:Armand Schulthess - J'ai le téléphone (F) Pass:Armand Schulthess - J'ai le téléphone (I)
Buch: Armand Schulthess - Rekonstruktion eines Universums

«Weil das was man tun muss, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, nur selten dem entspricht, was man tun möchte, um glücklich zu sein, sucht mancher in der Freizeit in einem Hobby jene schöpferische Selbstverwirklichung, welche ihm eine uninteressante Arbeit nicht bietet..»

Streaming: Pass:Kleine Freiheit (CH) Pass:Kleine Freiheit (D) Pass:Kleine Freiheit (E) Pass:Kleine Freiheit (F)

«Durch die handwerkliche Sorgfalt, mit der "Guber" gestaltet ist (Kamera, Schnitt, Ton) erweist der Film dem Handwerk, das er porträtiert, auf seine Weise Referenz. Er ist geprägt von einer nüchternen Zärtlichkeit, in der nicht zuletzt eine Solidarität des Filmhandwerkers mit den dargestellten Steinhandwerkern zum Ausdruck kommt.» Franz Ulrich

Streaming: Pass:Guber - Arbeit im Stein (D) Pass:Guber - Les tailleurs de pavé (F)

«Die gegenseitige Durchdringung von Fiktion und dokumentarischer Realität, die in der Regel zwangslos erfolgt, in einzelnen Szenen und Situationen überhaupt nicht mehr feststellbar ist, so organisch hat sich die Verbindung hergestellt, macht den ungewöhnlichen stilistischen Reiz, die künstlerische Qualität dieses Filmes aus.» (Martin Schlappner)

Streaming: Pass:Der Kongress der Pinguine (D) Pass:Der Kongress der Pinguine (E) Pass:Der Kongress der Pinguine (F)

«Der Computer ersetzt das Beste, was der Arbeiter anzubieten hat, Kenntnis und Können. Beides übernimmt die Maschine. Seine eigentlichen Fähigkeiten sind aus ihm herausgelockt und dem Gerät einverleibt worden. Maschinen werden nicht schwanger und sie streiken nicht.» Joseph Weizenbaum

Streaming: Pass:Umbruch

Daraus ist eine Nachtfahrt zu Computerfreaks, Hackern und anderen skurrilen Figuren der damaligen Computerszene geworden, die heute schon wieder historisch anmutet.

Film online anschauen: srf.ch

Der reale Ort, an dem der Kongress der Pinguine stattfindet, ist gleichzeitig der fiktivste Ort, auf dem man mit zwei Beinen auf dieser Erde stehen kann. Sogar die Tiere können hier reden. Dieses Land der Träume und Alpträume heisst Antarktis.

Streaming: Pass:Der Kongress der Pinguine (D) Pass:Der Kongress der Pinguine (E) Pass:Der Kongress der Pinguine (F) Pass:Die Reise zum Kongress der Pinguine (Bonus)

Nachdem im Klondike Gold entdeckt wurde, machten sich 1898 Zehntausende auf den Weg, um dort ihr Glück zu suchen. Heute verrotten die Anlagen in der grossartigen. von Menschen geschaffenen Landschaft. Aber das Gold- und Geldfieber geht weiter.

Streaming: Pass:Die Schwalben des Goldrauschs Pass:The Swallows of Goldrush

«ULTIMA THULE ist ein kühner Trip zu einem Atlas der Sehnsucht und der Nostalgie. Es verrät Mut, im Zeitalter der Hektik und des Lärms das genaue Gegenteil mit romantischer Verklärung zu zelebrieren: Ruhe, die den Zuschauer mitträgt in eine von Kameramann Pio Corradi fantastisch eingefangene, verwunschene Welt.» (Wolfram Knorr)

Streaming: Pass:Ultima Thule (D) Pass:Ultima Thule (E)

Hans-Ulrich Schlumpf

Geboren 1939 in Zürich. 1961 Arbeit als Fotograf in Paris. 1962-69 Studium der Kunst- und Literaturgeschichte an der Universität Zürich. 1969 Dissertation über Paul Klee. 1970-73 Geschäftsführer des Schweizerischen Filmzentrums. 1972-76 Redaktor des Schweizer Filmkatalogs. Ab 1974 selbständiger Filmautor. Seit 1980 Leiter der Abteilung Film der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde, Basel. 1981 Gründung der Ariane Film AG, Zürich. Seit 1984 Lehrbeauftragter an der Universität Zürich.

2005 ULTIMA THULE
2000 DIE SCHWALBEN DES GOLDRAUSCHS
1991 BRUNO WEBER
1993 DER KONGRESS DER PINGUINE
1990 SOFIA - VELASQUEZ - LA PAZ, BOLIVIEN
1989 KAP DER DIGITALEN HOFFNUNG
1987 UMBRUCH
1983 TRANSATLANTIQUE
1979 GUBER - ARBEIT IM STEIN
1978 KLEINE FREIHEIT
1977 DIE BÜHNE IM DORF - DAS DORF AUF DER BÜHNE
1974 ARMAND SCHULTHESS - J'AI LE TELEPHONE

Website Hans-Ulrich Schlumpf

Bücher

Armand Schulthess - Rekonstruktion eines Universums
Die Publikation Armand Schulthess. Rekonstruktion eines Universums dokumentiert den Garten, präsentiert das Hausinnere und gewährt zum ersten Mal einen umfangreichen Einblick in die selbst verfertigten Bücher zur Sexualität. Erst diese Sichtung und präzise Beschreibung ermöglichen es, das obsessive Universum von Armand Schulthess zu verstehen und sinnstiftende Bezüge zwischen Garten, Haus und selbst gemachten Büchern herzustellen.