Deutsch   English   Français  Anmelden  

Ein Filmpreis der Dokumentarfilme

24.3.2013

Texte

SISTER (3 Preise für Film, Drehbuch und Hauptarstelle Kacey Mottet-Klein) und MORE THAN HONEY (2 Preise für Film und Musik) sind der beste Schweizer Spielfilm und der beste Dokumentarfilm des Jahres. Weiter gewann HIVER NOMADE 2 Preise für die beste Kamera und den Jurypreis für den Schnitt, ROSIE für die beste Darstellerin Sybille Brunner und OPERATION LIBERTAD für den besten Nebendarsteller Anontio Buil. Bei den Kurzfilmen gewannen erwartungsgemäss EINSPRUCH VI für den besten Kurzfilmen und LA NUIT DE L'OURS für den besten Animationsfilm. Der Bund ehrt auch Jacqueline Veuve für ihr Lebenswerk als Dokumentarfilmerin und Pionierin der Schweizer Regisseurinnen. Auffallend ist aber vor allem, dass der Dokumentarfilm dieses Jahr mit insgesamt 4 Preisen fast gleichauf mit dem Spielfilm mit 5 Preisen liegt. Der Dokumentarfilm hat überall gewonnen, wo er konnte. Zeit für das Bundesamt, nächstes Jahr den Schnittpreis endlich einzuführen.
www.schweizerfilmpreis.ch