Deutsch   English   Français  Anmelden  

Coronavirus - Schweizer Filme im virtuellen Kinosaal

Artfilm begrüsst die Initiative der Kinobetriebe, mit den Partnern Outside The Box, Myfilm, Filmingo, Cinéfile virtuelle Kinosäle einzurichten, die es ermöglichen, eine Verbindung zwischen den Kinos und dem Publikum aufrecht zu erhalten. Dies geben auch den Filmen, die jetzt starten, eine Existenz. Während die Begegnung in der realen Welt und die Vorführung auf der Kinoleinwand weiter die ideale Umgebung für einen Film darstellen, müssen wir der Realität ins Auge sehen: Die Kinos werden noch eine Weile geschlossen bleiben.

Aktuelle Schweizer Filme in virtuellen Kinosälen (Stand 24. Mai 2020)

BAGHDAD IN MY SHADOW von Samir

London, kurz vor Weihnachten: Die willensstarke Architektin Amal – vor ihrem Ex‐Mann auf der Flucht – arbeitet im Café Abu Nawas, einem beliebten Treffpunkt für Exil‐Irakis, das einem kurdischen Aktivisten gehört. Ihre Freunde, der Dichter Taufiq und der IT‐Spezialist Muhanad, kommen fast täglich vorbei. Taufiq kümmert sich seit dem Tod seines Bruders um seinen Neffen Naseer, muss aber machtlos dabei zusehen, wie sich dieser unter dem Einfluss des radikal‐islamistischen Predigers Scheich Yasin zunehmend verändert und sich gegen ihn als Atheisten aufzulehnen beginnt. Muhanad wiederum verliess Bagdad erst vor Kurzem, um der Bedrohung zu entkommen, der Homosexuelle dort ausgesetzt sind. Doch selbst hier und vor seinen Freunden traut er sich nicht, offen zu seinem Liebhaber zu stehen. Die kleine Gemeinschaft gerät in Gefahr, als Amals Ex‐Mann in London auftaucht und zugleich Scheich Yasin Naseer dazu verführt, gegen die «Gottlosen» im Café Abu Nawas vorzugehen.
Bellinzona CIRCOLO DEL CINEMA

BRUNO MANSER - DIE STIMME DES REGENWALDES von Niklaus Hilber

Auf der Suche nach einem Leben jenseits der modernen Zivilisation reist Bruno Manser 1984 in den Dschungel von Borneo. Die Begegnung mit dem nomadischen Stamm der Penan wird sein Leben für immer verändern. Manser setzt sich fortan für das von der Abholzung massiv bedrohte Volk ein: Sein unermüdlicher Einsatz macht ihn zu einem der berühmtesten Umweltaktivisten seiner Zeit – und kostet ihn schliesslich alles. – Basierend auf wahren Begebenheiten.
Worb CHINOWORB

BURNING OUT von Jérôme le Maire

2 Jahre lang begleitete der belgische Regisseur Jérôme le Maire die Teams der chirurgischen Abteilung in einem der größten Krankenhäuser von Paris. Der hocheffiziente Operationsapart wird auf einem Stockwerk betrieben: 14 Operationssäle in einer Reihe, in denen täglich acht bis zehn Operationen durchgeführt werden. Die Arbeitsorganisation ist zwar extrem ausgeklügelt, krankt aber heftig. Das medizinische Personal kommt immer mehr in Schieflage. Chronischer Stress, Burn-out und emotionale Auseinandersetzungen belasten den Betrieb. Chirurgen, Anästhesisten, Krankenschwestern und Pfleger, aber auch Führungskräfte, Manager und Direktoren sind in einem scheinbar endlosen Wettlauf gefangen. Die Verwaltung ist sich des Problems bewusst und hat eine Evaluation der Arbeitsorganisation in Auftrag gegeben, um den Ausbruch des Chaos zu entschärfen.
Aarau – KINOAARAU Basel – KULT.KINO, Bern REX, Bern – QUINNIE , Biel – FILMPODIUM, Biel – CINEVITAL, Chur – KINO CHUR; Heerbrugg – MADLEN, Langenthal – SCALA, Liestal – KINOORIS, Murten – FEUERWEHRMAGAZIN N° 1, Olten – LICHTSPIEL, Romanshorn – ROXY, St.Gallen – KINOK, Uster – QTOPIA, Weinfelden – KINO WEINFELDEN, Wil – CINEWIL, Winterthur – CAMEO, Zürich – ARTHOUSE
BURNING OUT anschauen

CERN UND DER SINN DER SCHÖNHEIT von Valerio Jalongo

CERN und der Sinn für Schönheit enthüllt die Geheimnisse des unterirdischen Labors am CERN und zeigt, wie Schönheit und Harmonie sowohl für Wissenschaftler als auch für Künstler Leitbilder sind. Die riesigen Maschinen des CERNs fangen Bilder mit einer ebenso mysteriösen Energie ein, wie die Werke von Künstlern wie Olafur Eliasson, Michael Hoch, Carla Canetti und vielen anderen. Die Bilder erzählen von Spiritualität der Menschen und der Beziehung zur Natur. Eine Beziehung, die in Angst gelebt wurde, in gemeinsamer Erfahrung, in zerstörerischer Kraft, und die heute überdeutlich zeigt, dass der Mensch die Erwärmung der Erde – seinem einzigen Lebensraum – nicht stoppen kann.
Thusis RAETIA

CIRQUE DE PIC von Thomas Ott

Unterwegs zum Clown: Mit Elefanten im Zug durch die Nacht reisen... Ein Huhn vor dem Würgegriff eines Kochs retten... Seifenblasen in die unsteten Winde eines voll besetzten Zirkuszelts zaubern - sie ist legendär, die Seifenblasennummer von Clown Pic. Zusammen mit weiteren Auftritten ist sie in «Cirque de Pic» zu geniessen. Sie bildet das Herzstück des liebevollen Porträtfilms, den Thomas Ott zu einem der aussergewöhnlichsten und beliebtesten Clowns seiner Generation gestaltet hat.
Bern REX
Biel FILMPODIUM
Luzern STATTKINO
Romanshorn ROXY
St. Gallen KINOK
Wettingen ORIENT

DER BÄR IN MIR von Roman Droux

Seit Roman Droux als Kind seinen ersten Teddy bekam, ist er begeistert von Bären. Inzwischen ein erwachsener Filmemacher, erfüllt er sich einen langgehegten Traum: Er begleitet den Bärenforscher David Bittner nach Alaska, wo sich zur Zeit der Lachszüge im Sommer in einem küstennahen Tal die Braunbären aus der Umgebung versammeln. Derweil Bittner den pelzigen Riesen selbst wenn sie brummend auf wenige Meter nahekommen mit Gelassenheit begegnet, packt Droux an der Kamera bisweilen das grosse Bibbern. Die Bilder, die er von ihnen schiesst, sind gleichwohl sensationell.
Romanshorn ROXY
Spiez MOVIEWORLD

DES MOUTONS ET DES HOMMES von Karim Sayad

Algier, Bab el Oued, 2016. Der 16-jährige Habib träumt davon, Tierarzt zu werden. Nachdem er die Schule abgebrochen hat, will er einen Schafbock namens El Bouq trainieren, um ihn zu einem Champion im Kampf der Schafe zu machen. Samir ist 42 und verkauft Schafe, um in seinem schwierigen Alltag über die Runden zu kommen. Mit Herannahen des Opferfestes, bei dem überall im Land ein Schaf geopfert wird, bietet sich Samir die einmalige Chance, seine Einkünfte aufzubessern. Für Habib hingegen sieht die Geschichte ganz anders aus. Wird El Bouq zu einem grossen Champion? Oder ist er einem tragischeren Schicksal geweiht?
Luzern STATTKINO

LE MILIEU DE L'HORIZON von Delphine Lehericey

Die Hitzewelles Sommers 1976 auf dem Lande: Auf dem Hof seiner Familie spürt der 13-jährige Gus, dass die Hitze nicht auf den Feldern und Tierren lastet, sondern auch auf den Erwachsenen um ihn herum. Während den Vater die Sorge um die Zukunft des Betriebs umtreibt, verstrickt sich die Mutter in die leidenschaftliche Affäre mit einer Frau. Bis zum Ende des Sommers hat sich das familiäre Gefüge für immer verändert, und damit auch die kindliche Welt von Gus.
Bern QUINNIE
Biel CINEVITAL
Gstaad CINETHEATER
Heerbrugg KINOTHEATER MADLEN
Rapperswil KINOEVENT

LES HIRONDELLES DE KABOUL von Zabou Breitman

Sommer 1998 in Kabul. Zunaira ist jung und voller Lebenshunger. Diesen zu stillen ist alles andere als einfach: Die Kinos und Theater in ihrer von den Taliban besetzten Heimatstadt sind geschlossen, Musik ist aus der Öffentlichkeit verbannt, die Universität liegt in Trümmern. Also verbringt Zunaira viel Zeit zu Hause, wo sie auch ihren Freund Mohsen trifft. Die zwei lieben sich von ganzem Herzen – doch dann verändert ein dramatischer Zufall alles…
Biel FILMPODIUM

MOSKAU EINFACH von Micha Lewinsky

Herbst 1989: In Berlin bröckelt die Mauer, in der Schweiz fichiert die Bundesanwaltschaft weiterhin erklärte und vermeintliche Linke. Einer der Staatschützer wird als Statist ins Zürcher Schauspielhaus eingeschleust, wo ihm unversehens eine Hauptrolle zufällt – in Herzensdingen, auf der Theater- und auf der Politbühne.
Bern QUINNIE
Biel CINEVITAL
Gstaad CINETHEATER
Heerbrugg KINOTHEATER MADLEN
Rapperswil KINOEVENT
Weinfelden LIBERTY CINEMA
Spiez MOVIEWORLD

TAMBOUR BATTANT von François-Christoph Marzal

Im Frühjahr 1970 erlebt ein kleines Dorf im Wallis ungewöhnliche Turbulenzen. Liegt es an der eidgenössischen Abstimmung über das Frauenstimmrecht? Oder an der bevorstehenden Überfremdungsinitiative? Nein, es ist noch schlimmer: Die Blaskappelle ist am Auseinanderfallen! Die eine Hälfte des Dorfes gibt Aloys die Schuld, die andere dagegen Pierre. Was als musikalischer Konflikt beginnt, führt bald zur politischen Auseinandersetzung und weitet sich gar auf die Liebe aus.
Biel FILMPODIUM

VON DER ROLLE von Verena Endtner

Der Film taucht in den Alltag von drei Familien ohne traditionelle Rollenverteilung ein. Was passiert, wenn der Vater mehr Familienarbeit leistet als die Mutter? Ändern sich dann die traditionellen Rollenmuster? Geleitet von ihren persönlichen Erfahrungen als arbeitende Mutter vermittelt die Filmemacherin einen einzigartigen Einblick in unkonventionelle familiäre Lebensrealitäten.
Spiez MOVIEWORLD

WHERE WE BELONG von Jacqueline Zünd

Jacqueline Zünd betrachtet ein verbreitetes Moment in unserer Gesellschaft. Eltern trennen sich, und aus einer vermeintlich als Einheit konzipierten Gemeinschaft entstehen zwei Welten. Für die Eltern mag das eine gewachsene Entscheidung sein. Aber wie gehen Kinder damit um, dass sie plötzlich mit getrennten Eltern leben sollen? Zünd gibt ihnen Raum für das, was oft unausgesprochen bleibt. Aufrichtig und mit beeindruckender Klarheit schildern die Kinder ihre Gedanken, analysieren nicht nur ihre eigenen Gefühle, sondern auch die ihrer Eltern. «Where We Belong» zeigt, wie zerbrechlich Kinder sind – aber auch wie mutig, intelligent und erfrischend humorvoll sie sich dem Leben stellen. Die Filmemacherin verwebt Interviews mit poetischen Alltags-Bildern: erhellend, ergreifend und sinnlich.
Romanshorn ROXY

WIR ELTERN von Eric Bergkraut

Ein Zürcher Elternpaar glaubt, alles richtig gemacht zu haben. Doch die halbwüchsigen Kinder blockieren das perfekte Familiensystem. Bis die Eltern selber ausziehen. Die Grenzen von Realität und Fiktion verschwimmen.
Spiez MOVIEWORLD