Deutsch   English   Français    Anmelden  

Berlin Alexanderplatz

Nach seiner Gefängnisentlassung schwört Franz Biberkopf, ein anständiges Leben zu führen, doch durch die Bekanntschaft mit dem Ganoven Reinhold gerät er erneut auf die schiefe Bahn. Einzig die hübsche Prostituierte Mieze scheint ein Lichtblick, doch die Phantome der Vergangenheit lassen sich nicht so einfach abschütteln.

Bereits zwei Jahre nach seinem Erscheinen adaptierte Phil Jutzi Alfred Döblins Grossstadtroman für die Leinwand. Döblin, der sich für sein Werk der Montagetechnik des Films bedient hatte und auch am Drehbuch mitwirkte, sah darin das ideale Medium.