Agua fresca

ISAN: 0000-0001-B9BD-0000-G-0000-0000-Q


Eine harte, unwirtliche, wilde Gegend «am Ende der Welt»: Patagonien. Und doch gelangte eine Welle europäischer Immigranten in diese klimatisch rauen, kargen und einsamen Gebiete. Unter ihnen befanden sich auch zahlreiche Schweizer, die sich im chilenischen Patagonien niederliessen. Zwischen 1874 und 1877 trieben die Eidgenossenschaft und die chilenischen Behörden einen Kolonisierungsprozess voran. 120 Schweizer wurden in Agua Fresca angesiedelt, das sich in der Nähe der Regionalhauptstadt Punta Arenas befand, zu einer Zeit, da sie nur ein kleines armseliges Dorf war.



44.220.44.148