Deutsch   English   Français  Anmelden  

Das Bundesamt für Kultur mischt die Karten für die Festival neu

3.8.2007

Texte

Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat heute in Locarno über seine zukünftige Filmfestivalpolitik informiert und diejenigen Filmfestivals vorgestellt, die für die Jahre 2008-2010 mit einer Leistungsvereinbarung unterstützt werden sollen. Die neue Politik setzt auf Prioritäten (A-Festivals) und Nebenkategorien. Dem Internationalen Filmfestival Locarno, Visions du réel und den Solothurner Film-tagen werden rund 80% der Fördergelder zugesprochen. Die zukünftige Festivalpolitik orientiert sich an drei Achsen: Die Hauptachse bilden die so genannten „A-Festivals“, die Nebenachsen werden aus den Kategorien „Un certain regard“ und „Un nouveau regard“ gebildet. (BAK)
Das Genfer Festival Cinéma Tout Ecran springt über die Klippe. Fribourg erhält weniger als die Hälfte als dieses Jahr.
www.news-service.admin.ch