Deutsch   English   Français  Anmelden  

CHARLES MORT OU VIF von Alain Tanner

17.11.2006


Charles, mort ou vif

Texte

Alain Tanners erster Spielfilm CHARLES, MORT OU VIF ausgezeichnet mit dem ‹Grand Prix› am Festival von Locarno im Jahr 1969, ist ein Film-Manifest, das – gemeinsam mit Filmen wie LA LUNE AVEC LES DENTS und HASCHICH von Michel Soutter – der Schweiz Ende der 60er Jahre internationale Anerkennung in der Filmwelt verschaffte. Die Filmkritik bezeichnete die damals aufkommende Welle interessanterweise als ‹Neues Schweizer Kino› – wobei der ‹alte› Schweizer Film bis dahin sogar unter Filmkennern so gut wie unbekannt gewesen war. Bis heute hat dieser erste Film nichts von seinem Schwung eingebüsst, Qualitäten, die durch die aussergewöhnliche Persönlichkeit und Präsenz François Simons und die herausragende Kameraführung von Renato Berta unterstrichen wurden. (Frédéric Bas)