Deutsch   English   Français  Anmelden  

bluewin.ch - Neuerlicher Schlagabtausch in der Filmbranche

7.8.2009

Texte

Der Filmproduzentenverband SFP und die Gruppe Autoren, Regisseure, Produzenten GARP setzten kurzfristig eine Medienkonferenz an, um die Gründe für ihre Aufsichtsbeschwerde gegen die selektive Filmförderung des Bundesamts für Kultur (BAK) zu erläutern.
Der Rechtsberater der Beschwerdeführer, Willy Egloff, sprach von einem "widerlicher Umgang" mit rechtlichen Vorschriften durch die BAK-Sektion Film. Hauptbeschwerdepunkt ist die Verletzung der Ausstandsregel: An einer dreitägigen Sitzung hatte die 5-köpfige Kommission zwei ihrer Mitglieder Fördergelder zugesprochen.
BAK-Chef Jean-Frédéric Jauslin erklärte in Locarno erneut, die entsprechenden Kommissionsmitglieder - Andrea Staka und Thierry Spicher - seien vorschriftsgemäss bei den Einzelsitzungen, in denen ihre Projekte verhandelt wurden, in den Ausstand getreten.
www.bluewin.ch