Deutsch   English   Français  Anmelden  

1 JOURNEE von Jacob Berger

22.11.2010


1 journée

Texte

Ein Tag. Eine Familie. Drei Personen, drei Zeiten, drei Wege. Bei Tagesanbruch glaubt Serge, ein Verbrechen zu begehen. Um die Mittagszeit entdeckt Pietra, dass sie betrogen worden ist. Um dreizehn Uhr verspürt Vlad zum ersten Mal Liebeskummer. "Sehr gekonnt werden drei Erzählstränge aufgegriffen, die kunstvoll parallel verlaufen um am Ende ein Ganzes zu werden. Die diskrete Schilderung der Geschichte lebt von den drei Hauptpersonen der Familie und der perfekt eingefangenen, tristen Atmosphäre. Man erlebt dreimal denselben Tag, dreimal zeitweises Schweigen, dreimal die Einsamkeit der handelnden Figur." (Benny Furth, art-tv)