Deutsch   English   Français  Anmelden  

"Haben Sie heute schon einen Film einer Frau gesehen?"

18.3.2007

Texte

2006 war in der Schweiz das Frauenfilmjahr. Doch der Erfolg der drei Regisseurinnnen Bettina Oberli (DIE HERBSTZEITLOSEN), Andrea Staka (DAS FRÄULEIN) und Stina Werenfels (NACHBEBEN) kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass weltweit Filmregie immer noch eine Männerdomäne ist. In den 80er-Jahren war der Feminismus eine progressive Kraft in der alternativen Film- und Kino-Szene. Heute fragt kaum mehr jemand nach den Frauen in der Filmszene, die Frauenfilmtage gibt es nicht mehr, Regisseurinnen sind im Mainstream-Kino so rar wie eh und je. Ist der Feminismus am Kino gescheitert? Oder hat er gar ganz einfach seine Ziele erreicht? Michael Sennhauser unterhält sich mit Sandra Meier, der Leiterin des St.Galler Kinok und Esther Quetting, der Herausgeberin des eben erschienenen Buches "Kino Frauen Experimente". Eine Sendung von Radio DRS2 Reflexe.
http://www.artfilm.ch/radiodrs.php?#fraufilm